Aussprachestörungen

werden auch "Stammeln" oder "Dyslalie" genannt. Es handelt sich um Fehler bei der Bildung und/oder Anwendung der Sprachlaute. Ist nur ein Laut betroffen, spricht man von einer partiellen Dyslalie, bei mehreren Lauten von einer multiplen Dyslalie. Lauterwerbsstörung oder phonologische Störung: Ein Laut oder mehrere Laute können einzeln korrekt gebildet werden, werden aber im Wort nicht oder falsch angewendet. Lautbildungsstörung oder phonetische Störung: Ein Laut oder mehrere Laute können nicht richtig gebildet werden, z.B. beim "Lispeln (Sigmatismus)".

...zurück